Wo die Informatiker arbeiten

33
views

Bundesländer im Vergleich
Rheinland-Pfalz ist Schlusslicht bei Beschäftigung in IT-Berufen

Rheinland-Pfalz hat gemessen an allen Beschäftigten den geringsten Anteil an IT-Beschäftigten aller westdeutschen Bundesländer.

Bundesweit gibt es 802.318 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Informatik- und anderen ITK-Berufen (Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Stand 30.06.2018). Das ist ein Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in ITK-Berufen von 2,4 Prozent. In Rheinland-Pfalz gibt es 23.268 Beschäftigte in ITK-Berufen. Das entspricht einem Anteil von nur 1,6 Prozent an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Damit liegt Rheinland-Pfalz auf dem Niveau von Sachsen. Überall in Westdeutschland ist der Anteil teils deutlich höher. Niedriger ist er nur noch in den ostdeutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Hier finden Sie den zu Grunde liegenden Beitrag der FAZ: kurzelinks.de/vem3
Die Gründe dafür sind vor allem im Fehlen leistungsfähiger Breitbandverbindungen sowohl beim Festnetz als auch beim Mobilfunk zu suchen. Denn Rheinland-Pfalz ist hier Schlusslicht. Nirgendwo ist LTE (4G)-Versorgung im Mobilfunk so schlecht wie bei uns! Und wenn demnächst UMTS (3G) abgeschaltet wird, um Platz zu machen für 5G, wird es zappenduster oder treffender ganz still… Zur Mobilfunkversorgung finden Sie hier weitere Informationen: kurzelinks.de/vem4